Herzlich willkommen beim Rhönklub Zweigverein Fulda e.V.

Fuldaer Haus auf der Maulkuppe

Gemeinsame Erlebnisse - Naturverbundenheit - Wanderlust

Der Zweigverein Fulda bezweckt, im Anschluss und gemeinsam mit dem Gesamtverein Rhönklub e.V., die Rhön als Wander- und Erholungsgebiet bekannt zu machen, die Freude am Wandern in jeder Jahreszeit zu fördern, die Schönheit der Rhön zu erhalten, Heimatliebe und Heimatschutz zu pflegen sowie insbesondere den jungen Menschen mit dem Wandergedanken vertraut zu machen.

Tätigkeiten

Zu unseren Tätigkeiten zählen vor allem

  • die Unterhaltung des „Fuldaer Hauses“, des Jugendheimes und des Zeltplatzes auf der Maulkuppe
  • der Bau und die Unterhaltung von Schutzhütten
  • das Aufstellen von Ruhebänken
  • die Durchführung von Wegemarkierungen
  • die Pflege von Naturschutz, Heimat- und Naturkunde durch geeignete Vorträge
  • die Veranstaltung gemeinsamer Fahrten und Wanderungen sowie Förderung schriftstellerischer, wissenschaftlicher und künstlerischer Arbeiten, soweit diese die Rhön betreffen
  • die Förderung des Nachwuchses und Jugendarbeit

Aktuell

Aktuelles aus dem Zweigverein

Wanderzeit

Tag des Wanderns mehr...


Wanderplan

Nächste Wanderungen

"Hier will ich sein"

Speed-Hiking-Tour zum Disbachwasserfall 25 km
START: RIEDENBERG/SINNTALSTRAßE-ABZWEIG KIRCHSTRAßE ZWISCHENZIEL: DISBACHWASSERFALL LÄNGE: ca. 25,0 km, WANDERSTRECKE: Riedenberg Sinntalstraße > Kapelle bei Riedenberg > Große Steine > Hirschgraben > Lange Steine > Bad Brückenau Kloster und Wallfahrtskapelle Volkersberg > Bad Brückenau Marktplatz > Riedenberg TIPP: Der Disbach entspringt an der Südflanke des kleinen Auersberges im Truppenübungsplatzes Wildflecken. Wegen seines Verlaufs durch das Sperrgebiet des Truppenübungsplatzes ist er nur bedingt erwanderbar. Über teils beachtliche Sandsteinfelsen bahnt er sich seinen Weg bis ins obere Sinntal, wo er exakt bei der A7-Autobahnbrücke bei Bad Brückenau/Riedenberg in die Sinn mündet. Der erwanderbare Teil führt von der Mündung über den Röderhof bis zum Disbachsteg, wo die Wasser des Hirschgrabens den Bach verstärken. Hier führt der Wanderweg zu den Großen Steinen weiter. Im Unterlauf ist der Bach, je nach Niederschlagsmenge , oft ausgetrocknet da sein Wasser weiter oben mittels eines Mühlgrabens dem Röderhof zugeführt wird Ein historisches Highlight auf dem Weg sind die Überreste der Disbachmühle, die im Zuge des Ausbaus des Truppenübungsplatz der Absiedlung zum Opfer fiel. Der Disbach ist ein wunderschöner Wildbach, der sich durch eine ebensolche Landschaft bewegt. Die Gewässergüte ist entsprechend hoch, worauf schon das Vorhandensein von Bachflohkrebsen schließen lässt. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr in Künzell, Danziger Str., Parkplatzbuchten vor der Globus-Tankstelle. Es kann in Fahrgemeinschaften gefahren werden. Die Veranstaltung endet etwa gegen 17.00 Uhr. Für Verpflegung und festes Schuhwerk ist selbst zu sorgen. Einkehr: Cafe Vogler, Bad Brückenau / Rucksackverpflegung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung bitte bis ein Tag vorher unter Telefonnummer oder Email siehe oben. Weitere Informationen: Wanderführer Hartmut A. Schwab 01 52 / 54 80 29 20 und unter www.rhoenklub-zv-fulda.de

VeranstalterIn: Wanderführung: Hartmut A. Schwab

Seniorenfahrt nach Kleinheiligkreuz




Schwarzes Moor - Frankenheim - Thüringer Rhönhaus - Dreiländereck - Schwarzes Moor

Tageswanderung - 20 km


VeranstalterIn: Wanderleitung: E. Parzeller, U. Lucas

Impressionen

Impressionen

Dom und Michaeliskirche

Altstadt von Fulda

Altes Festungstor

Stadtschloss in Fulda

Blick von der Enzianhütte

Blick von der Milseburg



Zum Wanderplan und den Veranstaltungen