Herzlich willkommen beim Rhönklub Zweigverein Fulda e.V.

Fuldaer Haus auf der Maulkuppe

Gemeinsame Erlebnisse - Naturverbundenheit - Wanderlust

Der Zweigverein Fulda bezweckt, im Anschluss und gemeinsam mit dem Gesamtverein Rhönklub e.V., die Rhön als Wander- und Erholungsgebiet bekannt zu machen, die Freude am Wandern in jeder Jahreszeit zu fördern, die Schönheit der Rhön zu erhalten, Heimatliebe und Heimatschutz zu pflegen sowie insbesondere den jungen Menschen mit dem Wandergedanken vertraut zu machen.

Tätigkeiten

Zu unseren Tätigkeiten zählen vor allem

  • die Unterhaltung des „Fuldaer Hauses“, des Jugendheimes und des Zeltplatzes auf der Maulkuppe
  • der Bau und die Unterhaltung von Schutzhütten
  • das Aufstellen von Ruhebänken
  • die Durchführung von Wegemarkierungen
  • die Pflege von Naturschutz, Heimat- und Naturkunde durch geeignete Vorträge
  • die Veranstaltung gemeinsamer Fahrten und Wanderungen sowie Förderung schriftstellerischer, wissenschaftlicher und künstlerischer Arbeiten, soweit diese die Rhön betreffen
  • die Förderung des Nachwuchses und Jugendarbeit

Aktuell

Aktuelles aus dem Zweigverein

Wanderzeit

Tag des Wanderns mehr...


Wanderplan

Nächste Wanderungen

Tageswanderung im Geisaer Land

Point Alpha - Wiesenfeld - Geisa - Borsch (Einkehr beim Backhausfest) - Point Alpha - 12 km
Tageswanderung auf der ehemaligen Zonengrenze. Wanderstrecke 12 km. Abfahrt um 9.00 Uhr an der Landesbibliothek oder um 9.30 Uhr am Parkplatz (amerikanischer Teil) in Point Alpha. Einkehr beim Backhausfest in Borsch.

VeranstalterIn: Wanderleitung: E. Kramm

"Meditativer Tagesrückblick - Sage Dank für diesen Tag"

Meditatives Wandern an der Steinwand
START: POPPENHAUSEN/MARKTPLATZ LÄNGE DER MEDITATION: 15 Minuten, zzgl. Wanderstrecke ca. 10 km WANDERSTRECKE: Poppenhausen > Steinwand > Poppenhausen TIPP: Das bewusste Abschließen eines Tages mit einer ehrlichen und liebevollen Rückschau kann dazu beitragen, uns das Erlebte ganz bewusst vor Augen zu führen. Bei der Vielzahl von Eindrücken, die uns tagtäglich widerfährt, geraten einige ganz schnell in Vergessenheit und tauchen dann in unserer Erinnerung nicht mehr auf. Oft sind es die unangenehmen Dinge und die Versäumnisse, mit denen wir während eines Rückblicks noch einmal konfrontiert werden, mit denen wir noch hadern. Nun haben wir die Chance, uns mit dem Tag zu versöhnen und ihn in Frieden abzuschließen. Viele wertvolle Momente werden dann noch mal deutlich, und wir haben die Möglichkeit, sie zu würdigen und in unser Herz aufzunehmen. So können wir ohne belastende Gedanken uns der Ruhe der Nacht überlassen. Der Tag, der uns am nächsten Morgen geschenkt wird, ist ein neuer Anfang. Wir können ihn ohne Altlasten, ohne die Scherben des Gestern frei gestalten. Es gibt nichts Versäumtes, was wir noch zu erledigen hätten. Dankbarkeit und Vergebung, die wir anderen zusprechen, wirken unmittelbar auf uns zurück und lassen uns zur Ruhe kommen. Mit diesem inneren Frieden gehen wir in die Nacht. So praktiziert, kann dieses Ritual das Einschlafen erleichtern. Der Gedankenfluss beruhigt sich, die Nacht kann kommen, und nichts hindert uns daran, am nächsten Morgen erholt aufzuwachen. Treffpunkt zu Fahrgemeinschaften ist um 17.00 Uhr, Parkbuchten vor Globus Tankstelle, Danziger Straße, Künzell. Es kann in Fahrgemeinschaften gefahren werden. Die Veranstaltung endet etwa gegen 19.30 Uhr. Für Verpflegung und festes Schuhwerk ist selbst zu sorgen. Einkehr: „“/ Rucksackverpflegung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung bitte bis ein Tag vorher unter Telefonnummer oder Email siehe unten. Weitere Informationen: Wanderführer Hartmut A. Schwab 01 52 / 54 80 29 20 und unter www.rhoenklub-zv-fulda.de

VeranstalterIn: Wanderführung: Hartmut A. Schwab

Seniorenfahrt zum Jagdhof Kleinheiligkreuz




Impressionen

Impressionen

Dom und Michaeliskirche

Altstadt von Fulda

Altes Festungstor

Stadtschloss in Fulda

Blick von der Enzianhütte

Blick von der Milseburg



Zum Wanderplan und den Veranstaltungen